Aufstieg in der SHRS durch Liebe und Spaß

Aufstieg in der SHRS durch Liebe und Spaß

Inzwischen ist es kein Geheimnis mehr, dass die SHRS großen Wert darauf legt, das Unternehmen mit Liebe zu führen und durch Liebe zu entwickeln.

Unsere Vorgehensweisen, bezogen auf sämtliche Prozesse innerhalb des Unternehmens, lehnen sich wenig bis kaum an das vorgegebene, gesellschaftliche System, in dem wir aktuell leben. Der Geist unserer Firma erschafft sich sein eigenes, neues und weitaus menschenfreundlicheres System – was sich mehr als positiv auf das Arbeits- und Firmenklima auswirkt, in dem Werte, Menschlichkeit, Spaß und Liebe dem Geld zuvorkommen.
Denn, wie bereits in einem vorherigem Post beschrieben, nur wer in Fülle seiner Tätigkeit nachgeht, kann und wird die Fülle entsprechend anziehen.

Wer sich jeden Tag aufraffen muss, um seiner Arbeit nachzugehen, weil er sich ihr ‚verpflichtet‘ fühlt nur um überleben zu können, wird sich immer in einem Bereich aufhalten, in dem immer wieder das Gefühl Einzug halten wird, dass er nicht genug im Leben hat, geschweige denn daraus macht. Ein Gefühl, was uns im Hamsterrad der Gesellschaft gefangen hält und uns unfähig macht auszubrechen.

Bist Du selbst auch auf der Suche nach einem Weg, auszubrechen? Ja?!
Hast Du selbst auch so große Ziele, die sich scheinbar nur verwirklichen lassen, wenn Du einen ‚anderen Weg‘ gehst? Ja?!
Haben Dich andere Arbeitgeber oder Firmen, mit denen Du gearbeitet hast, als das Individuum wahrgenommen, dass Du bist und Dich entsprechend geschätzt und gefördert? Nein?!

Also, wenn auch Du ausbrechen möchtest und weißt, welche Ziele Du für Dich erreichen möchtest, sind wir vielleicht genau das Team für Dich, dass Du als Umfeld in deinem Leben brauchst, um einen Quantensprung in deiner persönlichen Entwicklung zu erleben.

Dazu besuche uns gern auf ./ und bewirb Dich in 60 Sekunden bei uns! Im besten Fall laden wir Dich gerne zu einem Vorstellungsgespräch und Probearbeiten ein und der Anfang der Veränderung deiner Zukunft beginnt vielleicht schon in wenigen Wochen?!

Schreibe einen Kommentar